Workshop „Zukunftswerkstatt Gemeinde Pantelitz“ ?>

Workshop „Zukunftswerkstatt Gemeinde Pantelitz“

Vom 25. – 27. Mai 2018 trafen sich Gemeindevertreter und Sachkundige Einwohner der Gemeinde Pantelitz zu einem Workshop über die weitere Entwicklung der Gemeinde in Göhren auf Rügen. Ermöglicht wurde dies durch das Projekt „Demokratie leben“ und der tollen Organisation durch unseren Bürgermeister Fred Schulz-Weingarten.

Nachdem es am Freitagabend noch in lockerer Runde um alltägliche Belange im Gemeindeleben ging hieß es dann am Samstag unter Anleitung von Dozentin Ute Fischer-Gäde ein strammes Tagesprogramm abzuarbeiten. Wie im Namen des Workshops zu erkennen ging es darum einen „Fahrplan“ aufzustellen wie die Gemeinde in naher und längerer Zukunft aussehen sollte.

Nach einer Bestandsaufnahme der jetzigen Situation haben alle Teilnehmer in lebhaften Diskussionen ihre Ideen eingebracht wie sie sich die Zukunft und Zusammenarbeit in unserer Gemeinde vorstellen. Hieraus wurden einige konkrete Schwerpunkte entwickelt, in kleinen Gesprächsrunden diskutiert und auf Flipcharts dokumentiert. Diese wurden dann wiederum in der großen Runde vorgestellt und ergänzt.

Die Ergebnisse wurden festgehalten und werden in den zukünftigen Gemeindevertretersitzungen, bzw. in den Ausschüssen weiter diskutiert und möglichst umgesetzt. Als wichtigste Punkte für die Arbeit in der Gemeinde wurde von allen als Erstes die Jugendarbeit gesehen, gefolgt von Zusammenarbeit mit dem Amt Niepars, Kommunikation mit den Bürgern und die Sicherheit an der B105.

Alle Teilnehmer empfanden (in der auch sehr angenehmen Atmosphäre der Tagungsstätte) die Gespräche und Diskussionen als sehr konstruktiv. Die Möglichkeit Dinge auch einmal ohne Zeitdruck besprechen zu können wurde von allen begrüßt. Ein Dankeschön gilt auch der Dozentin Ute Fischer-Gäde die durch ihre offene und kompetente Art jederzeit moderierend dafür sorgte dass wir zu einem erfolgreichen Abschluss des Workshops gekommen sind.


Ehrenamt ist natürlich nur möglich wenn die Partner dieses mittragen und deshalb war es DIE Gelegenheit, den Partnern einmal ein Rahmenprogramm zu bieten um Danke für ihr Verständnis zu sagen und auch sich untereinander besser kennen zu lernen.

Dazu hatte der Bürgermeister mit seiner Frau Maja die Besichtigung des Schulmuseums in Middelhagen und der Mönchguter Hofbrennerei „Zur Strandburg“ organisiert. Die mitgereisten Partnerinnen hatten alle zusammen sehr viel Spaß und konnten so auch das Eine oder Andere dazu lernen. (z.B. in der historischen Schulstunde oder über den Brennvorgang eines Whiskys)

Vielen Dank allen Teilnehmern dieses Workshops für die positiven Signale und die tolle Stimmung!
dirk.hauschild@gemeinde-pantelitz.de

Die Kommentare sind geschloßen.
%d Bloggern gefällt das: